Drive-By & Tongue Twist - Hip-Hop/Rap-Abend mit: Drive-By & Tongue Twist - "Innere Ruhe meets Wortgewalt"

Drive-By & Tongue Twist - Hip-Hop/Rap-Abend mit: Drive-By & Tongue Twist - "Innere Ruhe meets Wortgewalt"

Hip-Hop/Rap-Abend mit: Drive-By & Tongue Twist Innere Ruhe meets Wortgewalt Drive-By / Nicolas Uhl ist ein deutscher Rapper und Hip-Hopper. Er wurde am 16. April 1991 in Offenburg geboren, und zwar mit der seltenen Erkrankung der diastrophischen Dysplasie, deren Hauptkennzeichen Kleinwuchs, kurze Extremitäten und Gelenkdeformationen sind. Deshalb sitzt Nico im Rollstuhl – und darauf bezieht sich auch sein Künstlername: Drive-By. Aus seiner Behinderung macht Nico das Beste: Er geht nicht nur sehr offen mit ihr um, sondern macht sein Alleinstellungsmerkmal innerhalb der deutschen sowie internationalen Rap-Szene auch gern zum Thema seiner Lyrics. Wie es sich für Hip-Hop und Rap gehört, ist sein Sprechgesang oftmals persönlich und immer authentisch. Immer wieder nimmt er seine Situation auf selbstironische Weise „auf die Schippe“. Zudem zeigt er in seinen Tracks, was man erreichen kann, wenn man sich nicht unterkriegen lässt und die Herausforderungen des Lebens annimmt – egal, wie schwierig die Ausgangssituation ist. Deshalb sind die Texte auch nicht auf eine körperliche Behinderung beschränkt, sondern zielen eher auf jeden Menschen, der von der vermeintlichen Norm abweicht und anders ist – egal in welchem Sinne: Drive-By zeigt, dass man immer das Beste aus einer Situation machen und das schätzen sollte, was man hat: Schließlich geht es auch im Rap nicht um Kraft, sondern um Stärke. „Chef in der Szene, Chef in der Stadt / Rap in den Genen, der Mann hat ein Rad ab!“ ******************************************************************************************************** Tongue Twist, Baujahr 1985, Rapfan seit Mitte der 90er. Sein bevorzugtes Genre war und ist Conciousrap, wobei fette Rhymes, dope Beats, true Cutz, ille Vergleiche und freshe Flows ihn auch hin und wieder ein Ohr auf Battle-Rap werfen lassen. Taktlose Prosa-Raptexte schrieb er schon im Alter von 11 Jahren, so richtig auf Beat rappt er allerdings erst etwa seit seinem 17. Lebensjahr. Sein erstes Solo-Album veröffentlichte er 2009. Des Weiteren 2 EP´s und zahlreiche Freetracks. Mittlerweile unzählbare Live- Konzerte in Jugendhäusern, Dorfkneipen, Wohnzimmern und auf Parkbänken in Baden-Württemberg, Bayern und dem Saarland pflasterten seinen Weg. In der Öffentlichkeit wurde es ab 2017 still um den Zungenbrecher, nur einem ausgewählten Kreis blieb es in dieser Zeit gegönnt, seinen geistreichen, wenig vom Rausch geprägten Freestyle-Künsten in seinem Schrebergarten zu lauschen. Nach einer Zeit der Selbstfindung, Backpackreisen und Ausflügen in andere Musikrichtungen, meldete er sich nun plötzlich im Jahre 2022 mit einem Doppelalbum auf Schallplatte wieder zurück. Die Flows, die Texte, der Mensch gereift- wie der von ihm heißgeliebte schottische Trunk, der ihm im besagten Schrebergarten stets Wärme und Selbstvertrauen spendete. Alle Infos, Musik und Social Media-Kanäle über www.tonguetwist.de.

  • 01.10.22
  • 21:00 Uhr
  • Spitalkeller Spitalstraße 1a, 77652 Offenburg
  • 12,00 €

Karte aktivieren
Mit dem Aktivieren der Karte wird eine Verbindung zu der Google Maps (API) von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland(“Google”) hergestellt. Google Maps ist ein Webdienst zur visuellen Darstellung von geographischen Informationen mittels interaktiven (Land-) Karten. Über die Nutzung dieses Dienstes wird Ihnen der Standort des jeweiligen Geschäftsprofils auf dem Portal angezeigt und eine etwaige Anfahrt erleichtert. Durch die Aktivierung der Karte werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google übertragen und dort gespeichert. Weitere Informationen über den Google Maps Dienst erhalten Sie in unserem Datenschutzhinweis.
zurück